top of page
Image by Alan Calvert

Gesundheit - Health

Atlaslogie - Die sanfte und ganzheitliche Alternative der Gesundheitsvorsorge

«Atlaslogie ist eine sanfte und ganzheitliche alternative Methode der Gesundheitsvorsorge.

 

Sie wirkt auf das Zentralnervensystem ein und eignet sich besonders zur Vorbeugung von körperlichen Beschwerden, Fehlstellungen und verschiedenen Erkrankungen. Die Atlaslogie verbessert die Energiezufuhr zu den einzelnen Organen und Zellen und beugt damit Funktionsstörungen vor. Sie kann aber auch psychischen Störungen entgegenwirken, indem sie die Selbstheilungskräfte aktiviert.»

Natürliche Methode für ein gut funktionierendes Nervensystem

Mit der Atlaslogie können Blockaden im Informationsfluss des Nervensystems, welches grösstenteils durch den Atlas und die Wirbelsäule hindurch verläuft, wieder aufgehoben werden.


ATLAS: So heisst unser erster Halswirbel. Der Name kommt aus der griechischen Mythologie.


LOGIE: Bedeutet die Lehre und zusammen heisst es ‚Die Lehre des ersten Halswirbels‘.

Was istAtlaslogie

Was ist Atlaslogie?

Atlaslogie ist eine sanfte und ganzheitliche alternative Methode der Gesundheitsvorsorge. Sie wirkt auf das Zentralnervensystem ein und eignet sich besonders zur Vorbeugung von körperlichen Beschwerden, Fehlstellungen und verschiedenen Erkrankungen.
Die Atlaslogie verbessert die Energiezufuhr zu den einzelnen Organen und Zellen und beugt damit Funktionsstörungen vor. Sie kann aber auch psychischen Störungen entgegenwirken, indem sie die Selbstheilungskräfte aktiviert.

Die Methode dient der Ursachenbehebung.
Durch Korrektur des Atlas (des obersten Halswirbels), werden Nervenkompressionen gelöst und damit wird eine bestmögliche Statik der Wirbelsäule erreicht.
Bei der Atlaslogie handelt es sich um eine Philosophie, die zu einer positiven Veränderung der Lebensgewohnheiten beiträgt. Es geht um das Erkennen der Gesetze des Universums und das Leben im Einklang mit Ihnen.


Die Methode beruht auf dem Ganzheitsprinzip und spricht deshalb Körper, Geist und Seele gleichermaßen an, wobei der Fokus auf den Atlas immer auch den Menschen als Ganzes mit einbezieht.


Sie fördert die Hilfsbereitschaft gegenüber Mitmenschen, Tieren und der Natur.
Die Kunst besteht darin, den Atlas zu palpieren (Abtasten) und danach zu adjustieren (richten). Angestrebt wird eine Zentrierung des Atlas durch Energieübertragung.

Eine Studie die besagt, dass mehr als 90% der Energieleistung des Gehirnes dafür benötigt wird, den Körper in Einklang mit der Schwerkraft zu bringen. Je mehr mechanisch verspannt eine Person demnach ist, je weniger Energie steht zur Verfügung zum Denken, für den Stoffwechsel und zum Heilen.

Was die Atlaslogie bewirken kann, lässt sich auch wissenschaftlich erklären:
Ein Druck von 0.4g (Assugrin) auf einen freiliegenden Nerv ist dafür verantwortlich, dass die Nervenimpulse bis zu 50% reduziert werden. Dies wiederum führt zu einer eingeschränkten Kommunikation zwischen den zentralen Organen und den Körperzellen. Der Körper ist jedoch auf gut funktionierende Nervenimpulse angewiesen, damit er eine optimale Funktion der einzelnen Nervenzellen und somit der Organe gewährleisten kann.

«Atlaslogie ist reine Physik. Es gibt keine Materie alles ist Schwingung.»

Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Dürr, Träger des Alternativen Nobelpreises

atlas erterhalswirbel.jpg

Was bewirkt eine Atlassubluxation?

Muskelasymetrie , Muskelverspanungen verursachen extreme zug am Stutzapparat und zwingen ihn zu eine Fehlhaltung.

Bänder, Sehnen und Faszien passen sich der Fehlhaltung an und so entstehen Engpässe, mechanische Druck auf gelenke und gewebeteile ausüben, und wiederum nerven, Blutbahnen und Lympen beeinträchtigen oder reizen können.

Engpässe im Körper können undefinierte schmerzen, kribbeln, taubheitsgefühle, Ischias im Organismus und Bewegung Apparat sein.

was bewirkt .jpg

Wann kann der Atlas subluxieren?

Eigentlich sind fast alle Menschen Betroffen, nur die folgen kommen erst Jahre später.
Die Gründe für eine Atlassubluxation sind vielseitig und unterschiedlich. Beispielsweise kann es bei der Geburt zu einer unnatürlichen Steisslage kommen. Dann muss das Kind mit mechanischer Hilfe in Form einer Glocke oder einer Zange aus dem Mutterleib herausgeholt werden. Beim Ziehen und Abdrehen des Kopfes des Kindes bei der Geburt oder beim Kaiserschnitt kommt es zu übermässiger Krafteinwirkung. Dies ist eine grosse Belastung für die Wirbelsäule und den Atlas eines Neugeborenen. In diesem Alter ist die Halsmuskulatur noch nicht ausgebildet und kann somit keinen Schutz vor solchen Überlastungen bieten.

rückenbeschwerden-scaled.jpg

Mögliche Beschwerden

Aufgrund dieser Fehlhaltung können folgende Beschwerden auftreten, um nur einige Beispiele zu nennen:

  • Migräne/Kopfschmerzen

  • Schwindel

  • Tinnitus

  • Depressionen

  • Nackenschmerzen, Schulterschmerzen, Ellbogenschmerzen (Tennisarm)

  • Einschlafen der Hände und Gelenke

ERWACHSENE

CHF 90.- 

1. Termin

Dauer ca. 60-90 Minuten

LEHRLINGE/ STUDENTEN / SENIOREN

CHF 50.- 

Dauer ca. 60-90 Minuten pro Sitzung

KINDER bis 5 Jahre

CHF 25.- 

pro Sitzung - Termine nur in Begleitung eines Erwachsenen

ERWACHSENE

CHF 60.- 

Folgetermin

Dauer ca. 45 Minuten

JUGENDLICHE
bis 16 Jahre

CHF 40.- 

 

pro Sitzung

muskulatur verküzung überdehnung.jpg

Sitzungsablauf

  1. Zunächst informiere ich dich ausführlich über die Atlaslogie.

  2. Anamnese: Eine Bestandesaufnahme machen sowie gegenwärtige Beschwerden,

  3. Krankheiten und allfällige Unfälle erfragen

  4. Bein und Beckenstand erfassen Hochstand/Verdrehung, (liegend)

  5. Palpieren (Lokalisieren / Lesen) Atlas kann in 18 verschiedene Positionen verschoben sein

  6. Folgt das Adjustieren (zentrieren, justieren). Das ist das eigentliche Kernstück der Atlaslogie.

  7. Erfolgskontrolle, (liegend)

  8. Ruhezeit ca. 20-30 Minuten auf der Rückenlage.

  9. Beine und Arme nicht gekreuzt, Arme auch nicht unter oder über Kopf, Arme nicht auf der Brust verschränkt.

  10. Erfolgskontrolle (liegend)

  11. Ruhezeit: Nach der Sitzung sollte kein Sport oder sonstige Schwerstarbeiten verrichtet werden.

muskulatur verküzung überdehnung.jpg

Wie viele Sitzungen werden benötigt?

Da ein verschobener Atlas oftmals erst über einem längeren Zeitraum hinweg Beschwerden hervorruft, haben sich die Faszien, Bänder, Sehnen, Muskeln oftmals verändert oder verkürzt.


Dies ist nicht in einer Sitzung zu beheben, es braucht Zeit und der Körper braucht mehrmals den Impuls von aussen, um sich bestmöglich regenerieren zu können. Jeder Körper hat seinen eigenen individuellen Rhythmus. Aus diesem Grund kann nicht eine festgelegte Anzahl Behandlungen angegeben werden.

Empfohlen wird:
Zu Beginn einer Behandlung sollten die ersten 4 Sitzungen 1x pro Woche erfolgen. Für die weiteren der insgesamt ca. 12 Sitzungen sollten grössere Abstände gewählt werden. Über einen Zeitraum 1 bis 11⁄2 Jahren wäre eine Sitzung pro Monat empfehlenswert.
Zur Unterstützung wären danach 2x jährlich eine Sitzung empfohlen.
Zum Zahnarzt geht wir auch 2 x Jährlich zu Zahnreinigung.

Bei aussergewöhnlichen Ereignissen wie einem Unfall sollte sich der Klient wieder schnellst möglich melden um seinen Atlas zu adjustieren.
Aber auch psychischen Problemen Mobbing, Trauer usw. führt zu Verspannungen.

Merken Sie sich: Ein Atlas bleibt nicht lebenslang zentriert.

Alles, was du brauchst

Wo ich Ihnen helfen kann

Bei folgenden Beschwerden kann ich dich mit der Atlaslogie bei der Selbstheilung unterstützen

MIGRÄNE UND KOPFSCHMERZEN, SCHWINDEL, TINNITUS, KIEFER-PROBLEME

Unfälle, Fehlstellungen, Schläge und Schlafen auf dem Bauch verursachen Engpässe im Nackensystem und können diese Symptome und Schmerzen verursachen.

ARTHROSE, ARTHRITIS, RHEUMA

Auch dies sind Krankheitsbilder, die durch eine Fehlstellung des Atlas entstehen können, da sie Einfluss auf unser Blut-, Lymph-, Nerven- und Muskelsystem haben.

DEPRESSIONEN, KNIE- UND FERSEN-SCHMERZEN, FERSENSPORN, FUSS- ODER FUSSGELENK-PROBLEME

Die Kompressionen auf die Nerven können diverse Störungen in unserem Körper verursachen, bei denen wir nicht sofort an eine Atlas-Fehlstellung denken.

BANDSCHEIBENVORFALL BRUST-, LENDENWIRBEL-SOWIE HÜFTSCHMERZEN, ISCHIAS-PROBLEME

Gehirn und Rückenmark sind miteinander verbunden. Daher wirken sich mechanische Störungen an der WS auf den ganzen Körper aus.

NACKEN-, SCHULTER- UND ELLBOGEN-SCHMERZEN (TENNISARM), EINSCHLAFEN DER HÄNDE UND GELENKE

Diese Beschwerden treten durch die Kompression der Nerven auf, was sich auch muskulär bemerkbar macht.

SCHULTERSCHIEFSTAND, BECKENSCHIEFSTAND, BECKENROTATION

Duch einen verschobenen Atlas kann sich eine Skoliose, eine Kyphose, ein Hohlkreuz oder eine Kombination davon bilden.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Bitte informieren Sie sich vor dem ersten Behandlungstermin, ob die Kosten (oder ein Anteil) von Ihrer Krankenkasse übernommen wird.

bottom of page